Melden Sie unangemessenen Inhalt

Strandurlaub mit unserem Baby

 TAGS:Wenn die schöne Jahreszeit da ist, dann ist es Zeit die Sachen zu packen und zum Strand aufzubrechen. Etwas Erholung hat noch keinem geschadet. Besonders mit Kindern wird der Strandurlaub zu einem besonderen und intensiven Erlebnis. Bereit dein Urlaubsziel auszusuchen? Bevor du aufbrichst, solltest du allerdings ein paar Ratschläge ernst nehmen, damit deine Ferien unvergesslich werden.

Zu allererst solltest du ein kinderfreundliches Reiseziel auswählen, das auch eine gute Infrastruktur aufweist, damit die Reise so verläuft wie geplant. Dafür bieten verschiedene Reiseunternehmen spezielle Kataloge an, in denen die kinderfreundlichsten Orte aufgelistet sind. Viele Eltern bevorzugen All-Inclusive Clubs.

Darunter versteht man grosse Ferienanlagen mit Pools und reichlich Infrastruktur, die ausserdem rund um die Uhr Animation für Jung und Alt bieten. Auf diese Art werden deine Kinder den ganzen Tag beschäftigt sein, mit Gleichaltrigen spielen können und du kannst mal verschnaufen. Hat doch Vorteile oder? Vor allem in Griechenland, der Türkei und in einigen Mittelmeerländern gibt es viele solcher Clubs.

Das bedeutet natürlich nicht, dass alternativere Reisen mit Kleinkindern unmöglich seien. Vielen Eltern schwirren aber unzählige Fragen und Gedanken durch den Kopf, wenn es darum geht mit Kindern zu verreisen. Wielange darf ein Baby überhaupt fliegen? Sind tropische Gebiete mit Kleinkindern tabú? Was muss ich alles mitnehmen?

Generell gilt: Was sich die Eltern zutrauen, ist auch für die Kinder kein Problem.

Wenn du also nach Mallorca in die Ferien aufbrechen möchtest, ist dies ohne weitere Bedenken möglich. Die Strahlenbelastung beim Fliegen ist relativ gering und für ein dreimonate altes Baby kein Problem. Fernreisen, also etwas nach Südamerika oder Asien empfehlen sich ab dem Zeitpunkt, an dem das Baby ein Jahr alt ist.

Hast du bereits dein Lieblingsurlaubsziel gefunden? Dann kann es losgehen mit dem Packen:

Wichtig ist vor allem die Checkliste vor dem Einpacken: Hygieneartikel, Kleidung, Nahrung und Spielzeug. Den Lieblingsteddybär deines Kindes solltest du auf keinen Fall vergessen, denn in diesem Fall kannst du einen friedlichen Urlaub gleich vergessen. 

Ganz wichtig ist geeigneter Sonnenschutz, da Babyhaut sehr empfindlich ist. Auf keinen Fall sollte man das Kind der prallen Mittagssonne aussetzen und ein Sonnenhut is ein Muss.

Lust passende Artikel für dein Kind online zu kaufen?

 TAGS:Avine Milch Kinder Spf-50Avine Milch Kinder Spf-50

Avine Milch Kinder Spf-50, hoher Schutz für Kinderhaut

 

 

 

 TAGS:Isdin After Sun KinderarztIsdin After Sun Kinderarzt

Isdin After Sun Kinderarzt, vom Arzt empfohlen

Kommentare Strandurlaub mit unserem Baby

Ein Strandurlaub ist auf jeden Fall auch mit Baby möglich. Diese Erfahrung habe ich auch schon selbst gemacht. Natürlich ist es schon etwas anderes, als wenn man ohne Kind da ist, aber uns hat es richtig viel Spass gemacht. Es kommt am Ende doch immer darauf an, was man selbst daraus macht.
Elvira Elvira 07/08/2013 um 11:56

Verfasse einen Kommentar Strandurlaub mit unserem Baby

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name