Melden Sie unangemessenen Inhalt

Die besten Positionen zum Stillen

 TAGS:Das Thema  Stillen beschäftigt viele jungen Frauen, die zum ersten Mal Mütter werden. Häufig kommt die Frage auf, wie oft sie stillen sollen und welche Position dafür am geeignetsten ist. Ich möchte ihnen hier ein paar nützliche Tipps geben. Es empfiehlt sich auch an das geeignete Zubehör zu denken, das wichtig für die Hygiene und Gesundheit des Babys ist.

Besonders zwei Positionen werden Müttern in Krankenhäusern und Geburtskliniken empfohlen, wenn sie ihr Kind auf die Welt bringen. Die Position im Liegen und die Position im Sitzen.

Für die Position im Liegen, positioniert man sich seitlich des Babys in einem 45 Grad Winkel. Mit einer Hand hält man das Baby fest und mit der anderen führt man die Brust zu seinem Mund. Die Brust sollte sich auf der selben Seite des Arms befinden, in dem man das Baby hält.

Die Position im Sitzen hingegen, ist eine der bequemsten zum Stillen. Man streckt die Beine aus und stützt sie am besten ab. Das Baby wird gehalten und man nähert es der Brust an, auf deren Seite sich das Baby befindet. Bei dieser Position ist es vor allem wichtig, während dem Stillen gerade zu sitzen um zukünftige Beschwerden zu vermeiden.

Diese beiden Positionen sind die empfohlensten. Die beste Position zum Stillen ist auch  diejenige, die für dich und dein Baby am bequemsten ist. Normalerweise beginnt man mit dem Stillen im Liegen und geht dann zum Stillen im Sitzen über. Natürlich hängt das auch von den Wünschen von Mutter und Kind ab.

Wichtig ist vor allem geeignete Produkte zu verwenden, die zur Schonung der Brustwarzen beitragen.

Natürlich ist nicht nur die Position wichtig, sondern auch ob das Baby die Milch und die darin enthaltenen Nährstoffe zu sich genommen hat. Bemerkt die Mutter, dass das Baby nicht zunimmt, so sollte sie sich Gedanken machen. Babys behalten ihr ursprüngliches Gewicht sieben bis zehn Tage bei. Danach allerdings nehmen sie in den ersten Monaten zwischen 150 und 250 Gramm pro Woche zu. Mithilfe einer Babywaage lässt sich das Gewicht leicht feststellen.

Es kann aber auch möglich sein, dass das Baby nicht satt wird, nachdem es gestillt wurde und nach einiger Zeit nach mehr schreit. Unter normalen Umständen liegt zwischen dem ersten Stillen und dem zweiten Stillen eine Zeitspanne von einer oder zwei Stunden. Das sollte ausreichen, damit sich das Baby gesättigt fühlt.

Sehr zu empfehlen ist der Gebrauch eines Spenders von Muttermilch, in den die Muttermilch gepumpt wird. Auf diese Weise kann das Baby diese spezielle Milch zu sich nehmen, auch wenn die Mutter auf Reisen ist.

Es kann aber auch möglich sein, dass man vergessen hat, die Windeln des Babys zu wechseln. Das sollte alle sechs Stunden geschehen.

Bei weiteren Fragen, empfiehlt es sich einen Kinderarzt aufzusuchen, der Aufschluss und Tipps für einen gesunden Start ins Leben geben kann.

Ebenfalls sehr zu empfehlen sind folgende Produkte:

 TAGS:Suavinex Schwamm NaturfaserSuavinex Schwamm Naturfaser

Suavinex Schwamm Naturfaser, ideal für Babyhaut

 
 
 
 
 

 TAGS:Handtuch Bad bebés ClevamamaHandtuch Bad bebés Clevamama

Handtuch Bad bebés Clevamama, hüllt das Baby komplett ein.

Verfasse einen Kommentar Die besten Positionen zum Stillen

Identifizieren Sie sich bei OboLog, oder erstellen Sie kostenlos einen Blog falls Sie sich noch nicht registriert haben."

User avatar Your name